Kanton St.Gallen – Gewerbliches Beruf- und Weiterbildungszentrum St.Gallen

Dipl. Techniker/in HF Bauführung

Das Wichtigste in Kürze

Der Bauführer / Die Bauführerin organisiert, leitet und überwacht die Baustelle. Bauführer und Bauführerin gehören wie die Baumeister zum höheren Kader. Die Arbeit verlagert sich im Wesentlichen von der Baustelle ins Büro. Sie wird aber nicht etwa leichter oder bequemer, im Gegenteil. Die Aufgaben sind umfangreicher und noch anspruchsvoller. Zu deren Aufgaben gehört auch die ganze Vorbereitung und Planung der Arbeiten. Vor allem besteht die Arbeit jedoch aus Controlling. Konkret: Sie überwachen den Arbeitsprozess, das heisst die Termine, die geleisteten Stunden und den Materialverbrauch. Sie beschäftigen sich mit Finanzen: Sie erstellen Nachkalkulationen und überprüfen die Richtigkeit von Zahlungseingängen. Der Bauführer / Die Bauführerin kontrolliert, ob die Vorschriften zur Arbeitssicherheit eingehalten und die Anforderungen an die Qualität erfüllt werden. Mit zunehmender Erfahrung sind sie in der Lage, mehrere Baustellen zu betreuen.

Fotoimpressionen der Baustellenbesichtigung vom 14.01.17 der Neubaustrecke St.Gallen-Riethüsli / Ruckhaldetunnel der Durchmesserlinie Appenzell-St.Gallen-Trogen (DML)

 

Das Stufenkonzept als Karrieremodell - Bauvorarbeiter/in - Bau-Polier/in EFA - Dipl. Techniker/in HF Bauführung

Stufe 3

Bauführerschule HF
Diplomprüfungen Dipl. Techniker/in HF Bauführung
Begleitetes Berufspraktikum
23 Wochen
  2 Wochen
11 Wochen
Zulassungskriterien Stufe 3 (siehe unten)
Mindestens 32 Wochen Berufspraktikum
Stufe 2


Baupolierschule, 2. Semester:
Diplomprüfungen
Schuldiplom Bau-Polier/in Baukaderschule St.Gallen und
eidg. Berufsprüfung für Bau-Polier/in EFA
14 Wochen
  2 Wochen

58 Wochen Berufspraktikum
Stufe 1Baupolierschule, 1. Semester:
Zertifikat Bauvorarbeiter/in Baukaderschule St.Gallen
14 Wochen
Zulassungskriterien Stufe 1 + 2
Berufslehre

Der Schweizerische Baumeisterverband SBV hat die Lerninhalte aller Stufen in einer Datenbank formuliert. Die Ausbildungsinhalte des Stufenkonzeptes der Baukaderschule St.Gallen berücksichtigen diese Vorgaben ebenso wie den «Rahmenlehrplan für Berufsbildnerinnen und Berufsbildner in Lehrbetrieben» und den von der Konferenz Höhere Fachschulen Technik KHF-T und der beteiligten Organisationen der Arbeitswelt OdA ausgearbeiteten Rahmenlehrplan Technik.

Bildungsziele

Die Ausbildung befähigt die Absolventen zur:

  • Vertretung der Bauunternehmung als qualifizierter Ansprechpartner für Bauleitungen, Architekten, Ingenieure, Bauherren, Behörden, Lieferanten, Subunternehmungen, Vorgesetzte und Mitarbeitende
  • Planung, Leitung und Überwachung der Tätigkeiten auf der Baustelle, im Werkhof und weiteren Unternehmensbereichen
  • Personalführung
  • Kalkulation von Offerten
  • Erstellung von Bauprogrammen, Ausmassen, Abrechnungen, Nachkalkulationen
  • Führung von Verhandlungen

Dauer

Verlängertes Semester zu 23 Schulwochen und ein begleitetes Berufspraktikum von mindestens 9 Wochen. Zusätzlich 2 Wochen für Diplomprüfung und Diplomarbeit.

Abschluss

Dipl. Techniker/in HF Bauführung

Lehrplan

Der Lehrplan berücksichtigt die Ausbildungsinhalte der in der Datenbank des SBV definierten Lernziele und den Rahmenlehrplan Technik, wobei der Fächerplan aber auch darauf ausgerichtet ist, den Absolventen in den jeweiligen Kompetenzfeldern besondere Qualifikationen zu garantieren.

Praxisbezug

Lehrbeauftragte mit hauptberuflicher Tätigkeit in Planungs- oder Produktionsbetrieben gewährleisten einen grösstmöglichen Praxisbezug.
Die Lernplattform «KnowledgePlus» unterstützt die Vertiefung der theoretischen Inhalte durch selbstgesteuertes Lernen.

Infrastruktur

Um die Lerninhalte zu vertiefen und zu veranschaulichen, stehen Einrichtungen wie Baulabor, Sammlungen, Bibliotheken sowie Vermessungsinventar zur Verfügung.

Informatik / EDV

Der Unterricht wird nach modernen Unterrichtsmethoden, teilweise EDV-unterstützt, durchgeführt. Jeder Studierende muss bei Studienbeginn über einen eigenen Laptop neuester Technologie verfügen. Anwenderkenntnisse im Bereich Office-Programme werden vorausgesetzt. Fachsoftware wird den Studierenden von der Schule für die Zeit der Weiterbildung gegen Lizenzgebühr zur Verfügung gestellt.

Leitung

Bruno Mitterer

Fächerplan und Stundentafel

(Präsenzunterricht exkl. Wirtschaftswoche und Diplomprüfung)

Kontaktunterricht22 Wochen
Grundlagen
Kaderkompetenz4
Fremdsprache (Englisch)2
Mathematik2
Baustatik/Festigkeitslehre4
Bauphysik2
Organisation
Kostenkalkulation, Preisbildung4
Bauführung4
Unternehmensführung4
Produktion
Baustelleneinrichtung4
Bauleitung2
Geologie und Grundbau2
Administration
Bauadministration6
Total Wochenlektionen40
Total Lektionen880

Zulassungskriterien Stufe 3

a. Absolventen der Baupolierschule St.Gallen

  • Abgeschlossene Stufen 1 und 2

b. Absolventen einer Tagesschule vergleichbar mit der Baukaderschule St.Gallen

  • Erfolgreicher Abschluss der Tagesschule
  • Diplom «Berufsbildnerinnen und Berufsbildner in Lehrbetrieben» (100 Lernstunden) oder Zertifikat ehemaliger Lehrmeisterkurs (40 Kursstunden)
  • Besuch des «Vorbereitungskurses HF Bauführung» an der Baukaderschule St.Gallen

c. Inhaber eines eidgenössischen Fachausweises (EFA) Bau-Polier/in

  • Diplom «Berufsbildnerinnen und Berufsbildner in Lehrbetrieben» (100 Lernstunden) oder Zertifikat ehemaliger Lehrmeisterkurs (40 Kursstunden)
  • Besuch des «Vorbereitungskurses HF Bauführung» an der Baukaderschule St.Gallen

d. Alle weiteren Fälle

  • Gleichwertigkeit über Eignungsabklärung
  • Diplom «Berufsbildnerinnen und Berufsbildner in Lehrbetrieben» (100 Lernstunden) oder Zertifikat ehemaliger Lehrmeisterkurs (40 Kursstunden)
  • Besuch des «Vorbereitungskurses HF Bauführung» an der Baukaderschule St.Gallen

Vorbehalten bleibt die fristgerechte Überweisung der Einschreibegebühr und des Schulgeldes.

Aufnahmeverfahren

Für alle Studierenden gilt eine Probezeit von 10 Wochen.

Allgemeine Bedingungen 

Es gelten die AGB der Weiterbildung des GBS St.Gallen. In Härtefällen kann die Schulleitung auf ein schriftlich begründetes Gesuch hin eine Rückerstattung gewähren, ohne jedoch dazu verpflichtet zu sein.

Versicherungen 

Personen-, Sach- und Haftpflichtversicherungen (insbesondere Unfallversicherung) sind Sache der Studierenden.

Unterrichtskosten

Die Schulgelder werden im Voraus in Rechnung gestellt und sind vor Semesterbeginn zu bezahlen. Wird das Schulgeld nicht fristgerecht bezahlt, so ist die Baukaderschule St.Gallen nicht verpflichtet, die Studierenden zum Unterricht zuzulassen.

Stufe 3
SchulgeldCHF9'800.–
Schul- und Unterrichtsmaterial sowie Kosten für Exkursionen ca. CHF1'500.–
DiplomprüfungenCHF2'500.–

Preisänderungen bleiben vorbehalten.

Zusätzliche Kosten

Einschreibegebühr 
Die Anmeldung wird mit der Einzahlung von CHF 500.– definitiv. Die Einschreibegebühr wird mit den persönlichen Unterrichtsmitteln verrechnet. 

Finanzielle Unterstützung

Falls für die Weiterbildungszeit ein Stipendium oder Studiendarlehen benötigt wird, nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Stipendienamt Ihres Wohnkantons auf. Wenn das erforderliche Geld für die geplante Weiterbildung fehlt, können Sie auch um finanzielle Unterstützung bei nachfolgender Institution nachsuchen: Die Stiftung Faustino fördert Jugendliche und Erwachsene in anerkannten Aus- und/oder Weiterbildungen. Gesuchsteller mit Wohnsitz in den Kantonen SG, TG, AR oder AI erhalten finanzielle Unterstützung für die Weiterbildungs- und/oder Lebenskosten, sofern keine anderen finanziellen Mittel zur Verfügung stehen. Auskünfte erteilt Ihnen gerne das Sekretariat der Baukaderschule St.Gallen.

Der Lehrgang startet jeweils Mitte August, Anmeldeschluss ist der 30. November.

Die Studienplätze im Lehrgang sind beschränkt, wir bitten um frühzeitige Anmeldung. Die Reihenfolge des Eingangs wird im Aufnahmeverfahren berücksichtigt.
Das Anmeldeformular finden Sie unter Downloads.

Die Anmeldung wird mit der Einzahlung von CHF 500.– definitiv. Die Einschreibegebühr wird mit den persönlichen Unterrichtsmitteln verrechnet.

  • Anmeldung möglich

Auf einen Blick

Start

jeweils im August

Dauer

Verlängertes Semester zu 23 Schulwochen
begleitetes Berufspraktikum von mindestens 9 Wochen
Diplomprüfung und Diplomarbeit 2 Wochen

Zeit

Tagesschule

Ort

Baukaderschule St.Gallen
Höhere Fachschule für Technik
Schreinerstrasse 5, 9000 St.Gallen

  • Anmeldung möglich

Infoanlässe

Donnerstag, 08.06.2017, 18:30 Uhr Baukaderschule,
Schreinerstrasse 5,
9000 St.Gallen
Mehr erfahren In Kalender eintragen

Donnerstag, 24.08.2017, 18:30 Uhr Baukaderschule,
Schreinerstrasse 5,
9000 St.Gallen
Mehr erfahren In Kalender eintragen

Donnerstag, 02.11.2017, 18:30 Uhr Baukaderschule,
Schreinerstrasse 5,
9000 St.Gallen
Mehr erfahren In Kalender eintragen

Christina Gut

Abteilungssekretariat

Christina Gut
Schreinerstrasse 5
9000 St.Gallen
T +41 58 228 27 40
christina.gut@sg.ch

Bruno Mitterer

Lehrgangsleitung

Bruno Mitterer
bruno.mitterer@sg.ch

Abteilungsleitung

Bruno Mitterer
bruno.mitterer@sg.ch