Kanton St.Gallen – Gewerbliches Beruf- und Weiterbildungszentrum St.Gallen

Spengler/in EFZ

Das Wichtigste in Kürze

Spengler/innen EFZ sind Fachleute für Blecharbeiten und Abdichtungen an der Gebäudehülle. Sie verarbeiten auch Dünnblech und erstellen Blitzschutzanlagen.


Spengler/innen statten Gebäude mit Bauteilen aus, die unter anderem dazu dienen, ein Haus wetterfest zu machen: Metalldächer, Fassaden- und Lukarnenbekleidungen, Dachrinnen, Ablaufrohre, Kamineinfassungen, Fenstersimse und Blitzschutzanlagen.

Die Arbeit der Spengler/innen beginnt mit der Herstellung der einzelnen Teile in der Werkstatt. Dort verarbeiten sie Bleche, Profile, Rohre, Kunststoffe und Dämmstoffe. Als Vorlagen dienen ihnen Baupläne und Konstruktionsskizzen. Je nach Auftrag besuchen sie vorgängig die Baustelle, um die Masse aufzunehmen und Skizzen anzufertigen. Die Abmessungen übertragen sie auf das Blech und schneiden es zu. Sie biegen es in die gewünschte Form und verbinden die Teile durch Löten, Nieten und Schweissen. Aus einem flachen Stück Blech stellen sie ein dreidimensionales Gebilde her.

Manchmal werden Spengler/innen auch mit der Herstellung von kunstgewerblichen Gegenständen wie Turmspitzen, Turmhähnen und Wasserspeiern beauftragt, oder mit der Nachbildung von kunstvollen Verzierungen an denkmalgeschützten Gebäuden. Auch die Fertigung von technischen Bauteilen für Industrie und Gewerbe kann zu ihrem Aufgabenbereich gehören.

Die in der Werkstatt vorbereiteten Bauteile montieren Spengler/innen anschliessend auf der Baustelle. Sie sind bei jedem Wetter im Freien. Oft verrichten sie ihre Arbeit in grosser Höhe auf Gerüsten und Dächern. Sie kennen die Gefahren auf der Baustelle und schützen sich und die Mitarbeitenden, indem sie die Sicherheitsvorschriften beachten, Massnahmen zur Unfallverhütung treffen und die persönliche Schutzausrüstung tragen.

Um die Umwelt nicht zu gefährden, achten sie auf die Einhaltung der Umweltschutzbestimmungen. Verbrauchte Baumaterialien und umweltgefährdende Stoffe entsorgen sie gemäss den betrieblichen Vorschriften.

Neben den praktischen Arbeiten erledigen Spengler/innen auch einfache administrative Aufgaben. Sie schreiben zum Beispiel Arbeitsrapporte und füllen Materialscheine aus.

berufsberatung.ch © SDBB Bern (07.10.2014)


Lehrdauer

3 Jahre

Ablauf

1.–3. Bildungsjahr
1 Tag Berufsfachschule
4 Tage Praxis

Zusatzlehre

2 Jahre

Spezielles

Die neue Bildungsverordnung ist seit 2010 in Kraft.
Die Zusatzlernenden werden in die Regelklassen integriert

Schulhaus

Kirchgasse 15
9000 St.Gallen

Kontakt

Abteilungssekretariat

Karolina Ulrich
T + 41 58 228 25 70
karolina.ulrich(at)sg.ch

Fachbereichsleitung

Urs Gabler
T + 41 58 228 25 84
urs.gabler(at)gbssg.ch

Abteilungsleitung

Sergio Masciali
T + 41 58 228 25 71
sergio.masciali(at)sg.ch

Externe Ansprechpersonen

Fachkommissionspräsident

Ruedi Müggler
T + 41 71 755 77 06

Ausbildungsberatung

Amt für Berufsbildung
Fredy Fritsche
T + 41 58 229 38 81
fredy.fritsche(at)sg.ch