Kanton St.Gallen – Gewerbliches Beruf- und Weiterbildungszentrum St.Gallen

Wirtschaft und Dienstleistungen

Das Wichtigste in Kürze

Die Berufsmaturität der Ausrichtung Wirtschaft und Dienstleistungen (Typ Dienstleistung) ergänzt die berufliche Grundbildung in den Bereichen Handel, Verwaltung und Dienstleistungen. Sie orientiert sich am Finanz- und Rechnungswesen sowie an Wirtschaft und Recht und bereitet Sie auf ein Studium an einer Fachhochschule vor.

Unterrichtsfächer

Grundlagenfächer: Deutsch, Französisch oder Italienisch, Englisch und Mathematik
Schwerpunktfächer: Finanz- und Rechnungswesen, Wirtschaft und Recht
Ergänzungsbereich: Geschichte und Politik

Kosten

Für die Aufnahmeprüfung muss eine Einschreibegebühr von CHF 200.- einbezahlt werden.

Postcheckkonto:
Gewerbliches Berufs- und Weiterbildungszentrum St.Gallen
Demutstrasse 115 | 9012 St.Gallen
Konto-Nr. 90-14140-1

Für Studierende, die vor Ausbildungsbeginn BM2 während mindestens 24 Monaten ununterbrochen im Kanton SG/AI/AR gewohnt haben und erwerbstätig waren (Ausbildung/Lehre gilt nicht als erwerbstätig) und für Studierende, die vor Beginn der BM2 in Ausbildung waren und der zivilrechtliche Wohnsitz der Eltern bei Ausbildungsbeginn BM2 im Kanton SG/AI/AR liegt, entfallen die Kurskosten von CHF 16'100.–.
Für Studierende aus anderen Kantonen gelten die Regelungen des jeweiligen Kantons. Auskunft darüber erhalten Sie beim zuständigen Amt für Berufsbildung.

Promotionsverordnung

Im Gegensatz zum Pflichtunterricht ist die Berufsmaturitätsschule eine Promotionsschule, d.h. es wird am Ende jedes Semesters entschieden, ob die Lernenden definitiv, provisorisch oder nicht in das nächste Semester promoviert werden. Wer die Promotionsvoraussetzungen nicht erfüllt, wird im Falle des Berufsmaturitätsunterrichts nach der beruflichen Grundbildung vom Berufsmaturitätsunterricht ausgeschlossen. Alle neu eintretenden BM2 Lernenden sind provisorisch aufgenommen. Das Bundesrecht gibt folgende Promotionsordnung vor:

Art. 14 Promotion

1. Die Promotion in das nächste Semester erfolgt, wenn:
a) der Durchschnitt der Fachnoten mindestens 4,0 beträgt;
b) höchstens zwei Fachnoten ungenügend sind;
c) die Differenz der ungenügenden Fachnoten zur Note 4,0 gesamthaft den Wert 2,0 nicht übersteigt.

Termine

Anmeldeschluss für die Aufnahmeprüfung BM2: 13. Februar 2018
Aufnahmeprüfung BM2: 10. März 2018
Schulbeginn: 13. August 2018

Anmeldung für die Aufnahmeprüfung