Kanton St.Gallen – Gewerbliches Beruf- und Weiterbildungszentrum St.Gallen

8. Februar 2021

Interaktive Markenerlebnisse selbst gestalten

Diesen August startet wieder der berufsbegleitende Lehrgang HF Interactive Media Design an der Schule für Gestaltung am GBS St.Gallen. Im Interview erzählt uns Jana Nobel – sie hat die Lehrgangsleitung mit Alex Huldi inne – was der Lehrgang so besonders macht, was den Studierenden vermittelt wird und was sie selbst an Interactive Media Design fasziniert:

Was macht Interactive Media Design aus?

Durch kreative Ideen und Konzepte können Interactive Media Designer*innen im kleinsten digitalen Raum eines Smartphone oder im globalen virtuellen Raum einer Website überraschen, Interessen wecken und bewirken, dass Menschen eine Marke oder ein Thema interaktiv erleben können. Idee und Konzept in der interaktiven Gestaltung beruhen auf der bewussten Wahrnehmung der visuellen, virtuellen und haptischen digitalen Umgebung und den Möglichkeiten von Interaktion und Technik. In der interaktiven Gestaltung ist die Entwicklung der Idee ein offener, dynamischer Prozess. Durch die Simulation interaktiver Medienformate mit der Methode des Prototyping werden Interaktion, Haptik und Funktion des Mediums erlebbar. Ideen können damit rund um die Bedürfnisse und das Interaktionsverhalten der Nutzer getestet, verbessert oder auch verworfen werden.

Was ist das Besondere an diesem Lehrgang?

Im Zentrum steht immer der Mensch. In der interaktiven Gestaltung ist die Entwicklung der Idee ein offener, dynamischer Prozess. Durch die Simulation interaktiver Medienformate mit der Methode des Prototyping werden Interaktion, Haptik und Funktion des Mediums erlebbar. Ideen können damit rund um die Bedürfnisse und das Interaktionsverhalten der Nutzer getestet, verbessert oder auch verworfen werden. Wirkungsvolle interaktive Gestaltung ist strategisch – konzeptgeleitet und zielgerichtet.

Was genau wird den Studierenden in diesem Lehrgang vermittelt?

Die Aufgabe der interaktiven Gestaltung besteht darin, nicht nur die visuelle Präsenz zu gestalten, sondern auch die Art und Weise wie das System reagiert und wie es sich in der Interaktion mit den Menschen anfühlt. Die klassischen Grafikdesign Disziplinen werden in der interaktiven Gestaltung um die Dimension der Interaktion erweitert. Im Spannungsfeld von Visual Design und User Experience Design entwerfen Interactive Media Designer*innen Interaktions- und Zugangsmethoden und gestalten ästhetische Lösungen für erlebnis- und benutzerorientierte digitale Systeme, Produkte und Dienstleistungen.

Was genau ist das Ziel?

Das Ziel ist, ihren eigenständigen, gestalterischen Ausdruck in der visuellen interaktiven Medienkommunikation zu entwickeln. Interactive Media Designer*innen leben die interdisziplinäre Arbeitsweise und nutzen die Synergien der fachübergreifenden Zusammenarbeit.

Was hat dich so an Interactive Media Design fasziniert?

Die Mensch-Maschinen Kommunikation fasziniert und inspiriert mich nach wie vor! Mensch-zentrierte digitale Markenführung; anspruchsvolle Ideen und Konzepte erarbeiten und damit ästhetische, interaktive Markenerlebnisse gestalten - ist einfach WOW!

Der berufsbegleitende Lehrgang HF Interactive Media Design sowie zwei weitere Design-Lehrgänge - HF Visuelle Gestaltung und HF Industrial Design - starten im August 2021 an der Schule für Gestaltung am GBS St.Gallen im Riethüsli in St.Gallen.

Die nächsten Infoanlässe finden wie folgt statt: Mittwoch, 3. März 2021, Mittwoch, 31. März 2021, jeweils um 19 Uhr.

Infos und Anmeldung zum Lehrgang HF Interactive Media Design.

Alle Infos zum Weiterbildungsangebot.