Kanton St.Gallen – Gewerbliches Beruf- und Weiterbildungszentrum St.Gallen

25.12.2021

# Gestaltung

Unser Adventskalender 2021

Linda Müntener
Linda Müntener
Kommunikation
Lesezeit

24 Türchen, 24 Motive und eins extra dazu: Beim Adventskalender der Schule für Gestaltung gibt es jeden Tag eine kreative Zeichenaufgabe zu lösen. Und: Etwas zu gewinnen. 

Alle, die mitmachen und ihr Werk auf Instagram oder Facebook unter dem Hashtag #gbsadventskalender teilen, bekommen eine kleine Überraschung. Zusätzlich verlosen wir unter allen Werken einen Hauptpreis. Dieses Jahr haben wir sogar 25 Türchen statt 24. Viel Glück und viel Spass!

Türchen Nr. 25: Vom Weihnachtsspaziergang mitgebracht

  • Motiv: Pflanzen
  • Material: Filzstift

Nimm ein A4 Papier. Schneide das Blatt längs in zwei Hälften. Lege die mitgebrachten Ranken, vertrockneten Gräser und Blätter in einer losen Reihe auf die eine Hälfte. Zeichne die Sillhouette der Gräser und Blätter auf die andere Hälfte. Lege dann eine zweite Lage Pflanzen über die erste und fülle diese Formen aus. Der nächste Frühling kommt bestimmt!

Türchen Nr. 24: Innehalten

  • Motiv: dein Tag
  • Material: Hände

Für die vorletzte Aufgabe brauchst du weder Stift noch Papier. Nimm dir heute immer wieder mal eine halbe Minute Zeit, zücke deinen Zeigefinger und zeichne das, was dir grad ins Auge fällt mit deinem Zeigefinger in die Handfläche der anderen Hand. Folge mit deinen Augen den Konturen deines «Models» und übertrage sie simultan auf deine Handfläche. Mal schnell und flüchtig, vielleicht aber auch langsam und vertiefend, wenn du eine ganze Minute, oder zwei Zeit hast.

Türchen Nr. 23: Mit Schwung!

  • Motiv: Schlittschuhlaufen
  • Material: Farbstifte

Heute holen wir Anlauf für die Feiertage. Du brauchst eine Aufnahme des  «Schlittschuhläufer-Walzers» von Emile Waldteufel, die lässt sich online finden. Ansonsten suche dir eine
andere schwungvolle Musik. Nimm ein grosses weisses Blatt vor dich und einen oder zwei helle Farbstifte. Im Rhythmus der Musik lässt du nun den Stift (oder mit beiden Händen auch zwei Stifte) über das Blatt Kurven drehen. Am Schluss kannst du noch ein paar kleine Schlittschuhläufer und -läuferinnen zeichnen, die deiner Choreografie folgen.

Türchen Nr. 22: Bring's auf den Punkt!

  • Motiv: Orange
  • Material: Edding oder ähnliches

Leg eine Orange vor dich auf den Tisch und setze dich so hin, dass das Licht seitlich auf die Orange fällt. Mit einem dicken Filzstift «malst» du nun dein Modell mit Tüpfeln. Beginne mit der runden Aussenform, dann füllst du die Partien, die im Schatten liegen, mit Punkten. Zuerst noch nicht zu dicht! Schau dann, wo noch weitere Schatten zu setzen sind. Wende dich immer wieder einem anderen Bereich zu und verdichte so allmählich deinen Punkteraster. Varianten: Mit einem feineren Stift oder mit farbigen Filzstiften zeichnen. Auch ein Ei oder eine Baumnuss, oder … lassen sich so zeichnen.

Türchen Nr. 21: Was liest du gerade? 

  • Motiv: Text
  • Material: frei

Wähle eine Textstelle aus einem Buch, die dich berührt, die dir besonders lieb ist oder dich auf andere Art beschäftigt. Sinniere eine Weile darüber – was lösen die
Worte in dir aus? Welche Assoziationen wecken sie in dir? Wohin schweifen deine Gedanken? Welche Bilder siehst du vor deinem inneren Auge? Nun greif zu Stiften und Farben und mache eine Illustration zu deinem Text. Ganz konkret oder abstrakt, vielleicht auch eine Collage? (Und wenn nix geht, zeichnest du einfach das
Buch ab :)

Türchen Nr. 20: Flaschenparade

  • Motiv: Flaschen
  • Material: Filzstift

Ölflasche, Weinflasche, Essigflasche, Schnapsflasche, Fantaflasche, Sirupflasche, Wasserflasche, Trinkflasche. So viele verschiedene Formen – wir setzten sie alle auf ein A5 Blatt, als einfache Silhouettenform, ganz ohne viel Konstruktion und Nachdenken, ob die Rundungen auch sicher stimmen. Lass dich von den unterschiedlichen Figuren inspirieren. Male nun die Zwischenräume schwarz aus, so dass die Umrisse ganz in der Fläche verschwinden.

Türchen Nr. 19: Ich seh' etwas, was du nicht siehst

  • Motiv: Alltagsgegenstand
  • Material: Zeichenstift(e) nach Wahl

Überrasche jemanden mit einem Anruf inklusive Experiment: Bitte eine (geduldige!) Person, einen beliebigen Gegenstand aus ihrem Haushalt auszusuchen und ihn dir am Telefon so genau zu beschreiben, dass du während des Telefonats eine Zeichnung davon anfertigen kannst. Es ist hilfreich, wenn du zu Beginn erfährst, worum es sich bei dem Gegenstand handelt (Teekanne oder Schirm?). Nachdem ihr euch anschliessend ein Foto der Zeichnung und eines des Gegenstandes geschickt habt, könnt ihr die Rollen tauschen…

Türchen Nr. 18: Abgeglotzt

  • Motiv: Fernsehköpfe
  • Material: Fineliner oder Bleistift

Suche dir in einer der vielen TV-Mediatheken eine Sendung aus, in der Menschen in Nahaufnahme zu sehen sind. Nun drückst du immer wieder die Pausentaste und porträtierst die einzelnen Köpfe. Schwierigkeitsgrad 2: «Live-Sketching» ohne Pausentaste. Bei einer Gesprächsrunde kommen die einzelnen Personen ja aber immer wieder ins Bild. Vielleicht zeichnest du dann parallel gleich mehrere Porträts.

Türchen Nr. 17: Zeichnen mit Draht

  • Motiv: Mensch & Tier
  • Material: Blumendraht

Ist vom Adventskranzbinden vielleicht noch etwas Draht übrig? Irgendwo findet sich sicher ein Restchen. Notfalls bei den Nachbarn fragen und sie gleich zum Zeichnen mit Draht einladen. Ob ein Gesicht, ein Mensch oder Tier – einfach an einem Ende loslegen und sehen, wohin es führt. So können ganze Familien, Herden, Geschichten entstehen. Aufgehängt, z.B. an einem Drahtkleiderbügel über der Heizung, bewegen sie sich sogar.

Türchen Nr. 16: Geschliffen

  • Motiv: Fantasiestein
  • Material: feiner Fineliner oder harter Bleistift

Zeichne eine kantige Aussenform und fülle sie mit Linien, die ebenfalls kantige Flächen ergeben, ähnlich einem geschliffenen Edelstein. Mit Schraffuren wirst du dieses Gebilde nun dreidimensional zaubern. Überlege, woher das Licht kommen soll und welches die hellsten Flächen sind – sie bleiben weiss. Alle anderen Flächen füllst du nun mit Schraffuren. Erst nur eine Schicht, dann eine nächste, wo es dunkler sein soll, die Flächen, die ganz vom Licht abgewendet sind, werden am intensivsten schraffiert. So modellierst du deinen Stein und trainierst Vorstellungskraft und ein Gefühl für Licht und Schatten.

Türchen Nr. 15: Hände

  • Motiv: Hände
  • Material: verschiedene Stifte

Starte ganz entspannt und ohne Vorzeichnung – Hände sind gar nicht so schwierig wie es scheint. Vor allem stehen sie als Gratismodell immer zur Verfügung. Nutze das! Experimentiere auch mit verschiedenen Stiften und beobachte, wie sie sich auf deinen Strich auswirken.

Türchen Nr. 14: Teddy mit Pinsel und Stift

  • Motiv: Plüschtier
  • Material: Wasserfarbe, Flachpinsel und Fineliner

Mische dir eine helle, wässerige Farbe (Gouache, Aquarell oder Acryl). Nimm nun einen 1-2 cm breiten, flachen Pinsel und male mit wenigen, einfachen Strichen die Grundform des Teddys aufs Blatt: eine Pinseldrehung für den Kopf, je einen Pinselstrich für Arme und Beine, einen Pinselschwung für den Körper; mehr braucht es nicht für die einfache Zeichnungsunterlage. Jetzt kommt der Stift zum Einsatz. Über die Farbwolke kommt die Detailzeichnung: Lass dich von der Farbfläche nur inspirieren – wir finden neue Konturen. Fläche und Linie ergänzen einander.

Türchen Nr. 13: Upcycling

  • Motiv: Blechdose
  • Material: Fineliner plus Edding, Bleistift oder Farbstift

Nimm eine leere Konservenbüchse, entfernte die Etikette und zeichne die leere, unbedruckte Dose. Falls du eine (noch) grössere Herausforderung suchst: Dose auf den Boden legen und drauftreten für pittoreske Beulen und spannende Reflexe. Benutze für ein schnelle(re)s Resultat mit Wow- Effekt einen dünnen Fineliner plus stärkeren Edding und reduziere deine Zeichnung so auf starke Schwarzweiss-Kontraste. Wenn du in der Stimmung für eine längere Auseinandersetzung bist, arbeite mit Bleistift oder gar Farbstiften.

Türchen Nr. 12: Handschmeichler unter die Lupe genommen

  • Motiv: Kieselsteine
  • Material: Farbstifte

Suche dir weiss geaderte Kieselsteine und zeichne sie auf hellgraues Papier mit feinem Bleistiftstrich vor. Zeichne zuerst die weissen Adern und untermale dann die hellen Stellen auf den Steinen zart mit Weiss. Nun trägst du mit wenig Druck die Farben des Steins übereinander auf, von Hell zu Dunkel. Zum Schluss verstärkst du die Schattenpartien mit dem schwarzen Farbstift, die hellen Stellen mit dem weissen.

Türchen Nr. 11: Reduce to the max

  • Motiv: Alltagsgegenstand
  • Material: Stifte, Farben

Suche dir einen beliebigen Gegenstand. Du wirst ihn 3x zeichnen: 1. So detailliert wie möglich. Schau ganz genau hin. 2. Alles unnötige weglassen, so dass dein Gegenstand aber noch erkennbar / funktionstüchtig ist. 3. Nun vereinfache noch weiter und werde abstrakt.

Türchen Nr. 10: Höhenkurven selbstgemacht

  • Motiv: Höhenkurven
  • Material: Fineliner

Mit einem Fineliner ziehst du Linie um Linie über dein Blatt, bis ein dreidimensionales Muster entsteht. Zwei Regeln: Die Linien überschneiden sich nicht und keine Linie hört einfach im Blatt auf. Entweder führt sie bis an den Blattrand oder sie endet in einer geschlossenen Form. Die unterschiedlichen Linienabstände nehmen wir als Vertiefungen oder Erhebungen wahr.

Türchen Nr. 9: Beim Wort genommen

  • Motiv: Wörterbilder
  • Material: Zeitung, Leim- und Filzstift

Lege eine aufgeschlagene Zeitung oder Zeitschrift vor dich hin. Mit einem Stift tippst du blind auf ein Wort. Schneide es aus, klebe es auf ein Blatt und zeichne, was dir dazu einfällt. Selbst Wörter wie «an» und «oder» lassen sich mit ein bisschen Fantasie illustrieren...

Türchen Nr. 8: Handschuhyoga

  • Motiv: Handschuhe
  • Material: Farbstifte

Erstaunlich, wie viele Handschuhe wir haben: für die Gartenarbeit, zum Putzen, Wärmen, … Ausgezogen sind sie wahre Verrenkungskünstler. Nimm einen oder verschiedene Handschuhe und falte und arrangiere sie immer wieder neu. Nun zeichne mit Farbstiften Handschuh-Miniaturen. Um die Bewegungen besser erkennen zu können, hilft es, Schatten zu setzen, zum Beispiel mit Blau oder Violett.

Türchen Nr. 7: Pilze mit Tiefe

  • Motiv: Pilze
  • Material: Fineliner und Filzstift(e)

Wenn von gestern noch einige Pilze übrig geblieben sind, lege sie nahe zusammen, zeichne sie mit Überschneidungen und fülle die entstehenden Zwischenräume mit schwarzer Fläche. Die räumliche Wirkung ist erstaunlich! Als Variante kannst du auch mit anderen Farben experimentieren: Linienzeichnung mit rotem Stift, den Hintergrund mit Rot, Rosa oder Orange? Oder in einer Kontrastfarbe? Heller oder dunkler? Die Wirkung ist jedesmal eine andere.

Türchen Nr. 6: «Öberall hät‘s Pilzli dra …»

  • Motiv: Pilze
  • Material: Fineliner oder Bleistift

Besorg dir 2-3 Champignons oder andere Pilze und beobachte deren Innenleben. Die Lamellenformen sind eine genaue Beobachtung wert. Beschränke dich bei den Volumenformen auf die einfachen Linien, nimm dafür die schönen Lamellen etwas genauer unter die Lupe. Ein wunderschönes Linienmuster!

Türchen Nr. 5: Alle Jahre wieder...

  • Motiv: Geschenk
  • Material: Farbstifte

Erinnere dich an ein Weihnachtsgeschenk aus deiner Kindheit: Wie hat es sich angefühlt? Wie gerochen? Welche Farben hatte es? Woraus war es gemacht? Wie verpackt? Zeichne aus der Erinnerung.

Türchen Nr. 4: Brille in bester Gesellschaft

  • Motiv: Brille & Co.
  • Material: Tusche und Aquarellfarbe

Manchmal ist es gar nicht schlecht, wenn man nicht alle Details sieht. Leg deine Brille auf den Tisch und einen Gegenstand dazu (Kaffeetasse, Handy, Brezel…). Ohne Brille wird sich in deiner Beobachtung ganz von alleine die nötige Grosszügigkeit einstellen. Zeichne mit einem spitzen Pinsel oder einer Rohrfeder die Konturen und setze grosszügige Akzente mit Aquarellfarbe. (Auch starker Espresso, aufgetragen mit dem Tortenpinsel funktioniert!)

Türchen Nr. 3: Drück auf die Tube!

  • Motiv: Tube
  • Material: Fineliner oder Kugelschreiber

Farbtube, Senftube, Mayo – endlich mal ein Vorteil, wenn die Tube nicht fachgerecht ausgedrückt und zusammengerollt wird. Je zerdrückter, desto besser!

Türchen Nr. 2: Mein schönstes Selfie

  • Motiv: Du
  • Material: Spiegel, Kugelschreiber

Halte dein Hady (oder einen kleinen Spiegel) so, als ob du ein Selfie machen wolltest. Statt abdrücken: Zeichnen! Arbeite zügig und schaue dabei v.a. in den Spiegel, weniger auf das Blatt. Mach Schnappschüsse aus verschiedenen Positionen – Selfies halt …

 

Türchen Nr. 1: Grosse Berge ganz nah

  • Motiv: Papierberg
  • Material: Fineliner oder Bleistift

Kein Wanderwetter? Kein Problem, wir holen uns den Berg in die Stube: Zerknülle ein weisses Papier und arrangiere es vor deiner Pultlampe. Achte auf eine klare seitliche Beleuchtung – fertig ist dein persönlicher Berg. Zeichne die Silhouette, achte auf Knicke in der Aussenform und verfolge die entstandenen Knitterlinien in die Form hinein. Ergänze die Schattenpartien mit Schraffurflächen.