Kanton St.Gallen – Gewerbliches Beruf- und Weiterbildungszentrum St.Gallen

Bäcker/in-Konditor/in-Confiseur/in EFZ

Das Wichtigste in Kürze

Berufsleute, die als Bäcker/in-Konditor/in-Confiseur/in EFZ arbeiten, stellen Brotwaren, Kuchen, Patisserie sowie Schokolade und Zuckerwaren her. Sie bestellen die Waren, verarbeiten diese und reinigen die verwendeten Geräte.




Bäcker-Konditoren-Confiseure EFZ arbeiten in den Fachrichtungen Bäckerei-Konditorei und Konditorei-Confiserie. In der Fachrichtung Bäckerei-Konditorei stellen sie folgende Produkte her: Brötchen, Gipfeli, Wähen, Kuchen, Torten, Patisserie, Tee- und Blätterteiggebäck. Ausserdem stellen sie kleine Vorspeisen oder Zwischenverpflegungen wie Sandwiches, Gemüsewähen und Snacks her.

In der Fachrichtung Konditorei-Confiserie produzieren Bäckerinnen-Konditorinnen-Confiseurinnen EFZ zum Beispiel Marzipan, Osterhasen, Maikäfer, Pralinés, Eistorten, Schokolade und Konfekt.

Bevor sie mit der Verarbeitung der Lebensmittel und Rohstoffe anfangen, wiegen Bäcker-Konditoren-Confiseure EFZ alle Zutaten sorgfältig ab. Mit Mixer, Teig- und Ausrollmaschinen kneten und rühren sie den Teig oder die Masse. Sie arbeiten aber auch viel mit den Händen. Zum Beispiel formen sie Zöpfe und Brote oder rühren Biskuitmassen für Torten sowie Kuchen an. Nach diesen Arbeitsschritten schieben sie das Backgut in den Ofen und überwachen es aufmerksam.

Beim Ausstechen, Dressieren, Füllen, Glasieren und Formen wird von Bäckerinnen-Konditorinnen-Confisieurinnen EFZ viel Fingerspitzengefühl verlangt. Beim Dekorieren von Hochzeitstorten oder beim Anfertigen von originellen Geschenkartikeln setzen sie ihre kreativen Ideen um.

Bäcker-Konditoren-Confiseure EFZ arbeiten auch unter Zeitdruck sauber, genau und mit der nötigen Sicherheit. Es ist wichtig, dass die Produkte frisch und pünktlich im Laden verkauft werden können. Ausserdem sind sie für die Warenbestellung zuständig und sorgen für die fachgerechte Lagerung, Bewirtschaftung und Bereitstellung der Produkte. Die verwendeten Maschinen und Geräte reinigen sie jeden Tag sorgfältig.

berufsberatung.ch © SDBB Bern (07.10.2014)


Lehrdauer

3 Jahre

Ablauf

1.–3. Bildungsjahr
1 Tag Berufsfachschule
4 Tage Praxis

Zusatzlehre

2 Jahre
In der Regel:
1. Bildungsjahr: Besuch des Fachunterrichts des 1. und 2. Bildungsjahres
2. Bildungsjahr: Besuch des Fachunterrichts des 3. Bildungsjahres

Schulhaus

Grütlistrasse 1
9000 St.Gallen

Kontakt

Abteilungssekretariat

Nadine Jäger-Eggler
T + 41 58 228 27 60
nadine.jaeger(at)sg.ch

Fachbereichsleitung

Hansruedi Jucker
T + 41 79 206 85 71
hansruedi.jucker(at)gbssg.ch

Abteilungsleitung

Alois Oswald
T + 41 58 228 27 61
alois.Oswald(at)sg.ch

Externe Ansprechpersonen

Fachkommissionspräsident

Martin Inauen
T + 41 71 787 12 22
inauen(at)schaefli-steinegg.ch

Überbetriebliche Kurse

Stefan Thalmann
T + 41 71 565 82 46
obc.s.thalmann(at)thurweb.ch

Ausbildungsberatung

Amt für Berufsbildung
Gabriela Bischof
T + 41 58 229 22 40
gabriela.bischof(at)sg.ch