Kanton St.Gallen – Gewerbliches Beruf- und Weiterbildungszentrum St.Gallen
Das Wichtigste in Kürze

Kleidung aus edlen Stoffen präzise auf den Leib geschneidert. Minutiös verarbeitete Einzelstücke, die so individuell sind wie ihre Trägerin. Schweizer Handwerk auf höchstem Niveau, dessen Qualität so manche Luxusmarke in den Schatten stellt. Ein unerreichbarer Traum? Nein, dies ist die tag-täglich gelebte Realität im Couture-Lehratelier des GBS St. Gallen!

Textile Kultur – gelebt und praktiziert!

Am Ende des Fertigungsprozesses steht bei uns nicht irgendein Stück zusammengenähter Stoff, sondern – textile Kultur, die wir be-leben und weiter vermitteln!


Lernende der eidgenössisch anerkannten Ausbildung „Bekleidungsgestalter/in“ erwerben ihr Können in kreativer Projektarbeit sowie mit den facettenreichen Anforderungen realer Aufträge. Neben dem berufskundlichen Unterricht am GBS dient das Couture-Lehratelier als Ausbildungsbetrieb. Unsere jüngste Kundin ist vier Jahre alt – die älteste 90. Ihnen gemeinsam ist die Leidenschaft für hochwertige, exklusive Modelle jenseits eines gesichtslosen modischen Mainstream hinter oftmals schillernden, aber wenig gehaltvollen Fassaden. Nachhaltigkeit ist keine Floskel, sondern schlichte Tatsache, wenn Kundinnen im Umgang mit den Lernenden nicht nur hautnah das Entstehen ihres Wunsch-Outfits erleben, sondern wissen, welches Gesicht dahinter steht.

Unsere Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag:08:00–12:00 Uhr, 13:00–17:00 Uhr
Freitag:08:00–12:00 Uhr, 13:00–16:30 Uhr

 

 

Der Prozess orientiert sich am Fertigungsniveau der Haute Couture... und an diesem orientiert sich auch die Ausbildungsqualität: Mass nehmen – denn der Körper definiert die Grösse, nicht Zahlen zwischen 34 und 48. Die Formulierung von Wünschen kann sehr konkret sein, samt mitgebrachter Skizze und Material, oder noch ganz abstrakt, um im Laufe des Beratungsgesprächs mit Atelierleiterin Martina Lips-Wiedemann bis ins Detail Form anzunehmen. Nach der Schnittmustererstellung fertigen Lernende Probemodelle aus Moulure, bevor die Realisierung an den kostbaren Original-Textilien beginnt. Neben den Standards der Schneiderei werden ganz besondere, seltene Techniken erworben, welche typisch sind für die Ostschweiz. Nur noch wenige Fachkräfte realisieren etwa die Verarbeitung von St. Galler Stickereien in feinster Handarbeit. Zugleich sind die Auszubildenden vertraut mit den in der Praxis vorherrschenden Anforderungen an Arbeitsorganisation und Zeitmanagement. Bei Anproben spürt die Kundin, wie ihr persönliches Modell gleichsam auf den Leib wächst und unter den Händen der Lernenden zur Perfektion gebracht wurde.

Textile Produktion in der Schweiz hat nur eine Chance, wenn sie Nischen auf hohem Niveau besetzt. Dies ist die Kompetenz der am Couture-Lehratelier St. Gallen ausgebildeten Bekleidungsgestalter/innen. Ihnen stehen vielfältige nationale wie internationale Perspektiven offen – ob eine Anstellung im Atelier von Prêt-a-Porter- und Couture-Labels, Kostümherstellung für Theater und Show, Weiterbildungen in Mode- und Textildesign oder der Weg in die spätere berufliche Selbständigkeit.

Sie sind daran interessiert, den Beruf der Bekleidungsgestalterin/des Bekleidungsgestalters näher kennen zu lernen und bei uns im Couture-Lehratelier des GBS St.Gallen die dreitägige Schnupperlehre zu absolvieren?
Gerne bieten wir Ihnen die Gelegenheit, den Beruf praxisnah zu erfahren und Erkenntnisse für Ihre Berufswahl zu gewinnen.

Aufgrund der grossen Nachfrage bietet das Couture-Lehratelier eine Informationsveranstaltung an. Das Besuchen der Veranstaltung ist Pflicht für eine dreitägige Schnupperlehre.

Die nächsten Termine sind am:

Mittwoch, 12. Februar 2020
Mittwoch, 22. April 2020
Mittwoch, 9. September 2020

jeweils von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Telefonische Anmeldung unter 058 228 27 25 oder per E-Mail an martina.lips-wiedemann(at)gbssg.ch

Programm:

- Führung durch das Atelier
- Informationen über die Ausbildung
- Ausführung einer praktischen Arbeit

Termine für eine dreitägige Schnupperlehre können nach dem Besuch des Informationsanlasses vereinbart werden.

Das Absolvieren der dreitägigen Schnupperlehre ist Bedingung für die Anmeldung zur Aufnahmeprüfung. Die Aufnahmeprüfung findet jeweils im November/Dezember statt und umfasst die Bereiche praktische Arbeit im Nähen und Gestalten.

Für Lernende mit stipendienrechtlichem Wohnsitz im Kanton St.Gallen ist die berufliche Grundbildung unentgeltlich.

Für Interessierte mit stipendienrechtlichem Wohnsitz ausserhalb des Kantons St.Gallen gilt für die berufliche Grundbildung im Couture-Lehratelier der Gebührentarif, erlassen von der Regierung des Kantons St.Gallen, wonach ein jährliches Schulgeld von CHF 30´000.–  zu entrichten ist.


Durch Lernende des Couture Lehrateliers entworfen und genäht.
Durch Lernende des Couture Lehrateliers entworfen und genäht.

Couture-Lehratelier
Kugelgasse 19
9004 St.Gallen
+41 58 228 27 25
couture-lehratelier(at)gbssg.ch

Kontakt

Abteilungssekretariat

Judith Eisenlohr
T +41 58 228 26 79
judith.eisenlohrsg.ch

Erreichbar
abwesend: Mittwoch- und Freitagnachmittag

Fachbereichsleitung

Martina Lips Wiedemann
T +41 58 228 27 25
martina.lips-wiedemanngbssg.ch

Abteilungsleitung

Patrik Forrer
T +41 58 228 26 39
patrik.forrersg.ch