Kanton St.Gallen – Gewerbliches Beruf- und Weiterbildungszentrum St.Gallen

Drucktechnologe/login EFZ

Das Wichtigste in Kürze

Drucktechnologen und -technologinnen fertigen verschiedene Druck- und Reprografieprodukte. Sie planen die Produktion, richten die Maschinen ein und überwachen die Herstellung.

Drucktechnologen sind zuständig für das Bedrucken verschiedener Materialien mit Texten und Bildern. Meist übernehmen sie im Team Arbeitsschritte vom Anfang bis zum Schluss: Sie nehmen Aufträge von Kunden oder der Druckvorstufe entgegen, richten Maschinen ein, messen Farben aus, spannen das zu bedruckende Material ein, überwachen den Druckprozess und greifen bei Störungen ein. Je nach Fachrichtung unterscheiden sich ihre Aufgabenbereiche:

Drucktechnologinnen der Fachrichtung Bogendruck produzieren Geschäfts- und Werbedrucksachen, Prospekte, Plakate, Kalender oder Verpackungen. Die ein- oder mehrfarbigen Produkte fertigen sie mit leistungsstarken Offsetdruckmaschinen. Für jeden Auftrag müssen sie die Maschinen neu einstellen und programmieren, Papierbögen aufsetzen und die Farben abstimmen. Den Druck überwachen sie mit modernen Messtechniken.

Druckerzeugnisse mit hohen Auflagen wie Zeitungen, Zeitschriften oder Verpackungen werden von Drucktechnologen der Fachrichtung Rollendruck produziert. Sie erhalten den Druckträger auf einer Rolle, auf der bis zu 20'000 Meter Papier aufgewickelt sind. Die tonnenschweren Papierrollen bedrucken, schneiden und falzen sie mit den entsprechenden Maschinen und Geräten.

Auf Siebdruck spezialisierte Drucktechnologinnen sind viel handwerklich tätig und haben ein besonderes Auge für Farben. Im Gegensatz zu den anderen Druckverfahren werden hier auch dreidimensionale Gegenstände bedruckt, z.B. Metalle, Kunststoffe, Glas, Keramik und Textilien.

In der Reprografie beschäftigen sich Drucktechnologen mit der Vervielfältigung von analogen oder digitalen Vorlagen. In Kopierzentren kopieren sie z.B. Visitenkarten, Briefpapier oder Grossformatplakate. Die Berufsleute stehen oft in direktem Kundenkontakt. Sie beraten diese, erledigen Arbeiten am Computer, bedienen die Kopieranlagen und schneiden, falzen oder heften die Aufträge.

Bei ihrer Arbeit halten Drucktechnologinnen die Vorschriften zur Arbeitssicherheit sowie zum Umwelt- und Gesundheitsschutz ein. Sie kennen Gefahren, die beispielsweise durch Chemikalien bestehen. Durch das Tragen von Handschuhen und Atemschutzmasken, schützen sie sich selbst. Indem sie Abfallprodukte richtig entsorgen, schützen sie Mitarbeitende und die Natur.

berufsberatung.ch © SDBB Bern (07.10.2014)


Lehrdauer

4 Jahre

Ablauf

1. und 4. Semester
2 Tage Berufsfachschule
3 Tage Praxis

2. und 3. Semester
5. bis 8. Semester
1 Tag Berufsfachschule
4 Tage Praxis

Spezielles

Die Bildungsverordnung Drucktechnologe EFZ ist seit Januar 2009 in Kraft.

Schulhaus

Demutstrasse 115
9012 St.Gallen

Kontakt

Abteilungssekretariat

Judith Eisenlohr
T + 41 58 228 26 79
judith.eisenlohr(at)sg.ch

Fachbereichsleitung

Rolf Wyss
T + 41 58 228 26 62
rolf.wyss(at)gbssg.ch

Abteilungsleitung

Patrik Forrer
T + 41 58 228 26 39
patrik.forrer(at)sg.ch

Externe Ansprechpersonen

Fachkommissionspräsident

Gallus Niedermann
T + 41 71 282 48 80

Überbetriebliche Kurse

Irene Cahn
T + 41 58 225 55 43

Ausbildungsberatung

Amt für Berufsbildung
Anita Schnetzer
T + 41 58 229 38 79
anita.schnetzer(at)sg.ch