Kanton St.Gallen – Gewerbliches Beruf- und Weiterbildungszentrum St.Gallen

Highlights

«spot on» – drei Fragen an

unsere Dozentin Muriel Willi

Was muss man heute als Fotograf machen, um zwischen den Milliarden anderer Bilder wahrgenommen zu werden?

«Um Fotos erschaffen zu können, die aus unserer zeitgenössischen Bilderflut herausstechen, braucht es einen starken technischen und konzeptionellen Background. Dieses Anwendungswissen muss in originellen und individuellen Ansichten umgesetzt werden. So  vermitteln Fotos in einer universellen Sprache grenzenüberschreitende Messages.»

Was lernen die Studierenden in deinem Modul? Auf was legst du beim Unterrichten wert?

«Sie lernen die verschiedenen Entstehungsgeschichten des fotografischen Mediums und die fotografischen Stilrichtungen bis hin zur Gegenwart kennen. Wichtig ist mir, die technische, gesellschaftliche und politische Verflechtung der fotografischen Entwicklungen aufzuzeigen. Die Studenten können sich über praktische Übungen mit den historischen Ausdrucksweisen vertraut machen und sich von ihnen inspirieren lassen.»

Wie siehst du die Zukunft der Fotografie?

«Mit unseren modernen Medien wird es zunehmend wichtiger, aussagekräftige und zugleich ästhetisch ansprechende Fotos zu gestalten. Das fotografische Medium wird sich stetig weiterentwickeln und neue Ausdrucksformen eröffnen.»