Kanton St.Gallen – Gewerbliches Beruf- und Weiterbildungszentrum St.Gallen

Highlights

«spot on» – Hapiradi Wild und Stephanie Amstad

unsere ehemaligen Studierenden verkörpern die St.Galler Formation «Erika Sieber». Sie fanden Inspiration im Fach Performance des Lehrgangs HF Bildende Kunst.

Die beiden Initiantinnen beschreiben ihre Aktionen so: «Erika Sieber» stellt die Bildung ihrer eigenen Gestalt ins Zentrum. Über die Vorstellung, die sich andere Menschen von ihr machen, bilden sich ihre Eigenschaften und entwickeln ihre Identität. So ist sie einmal Piratin oder eine Puppe, gar eine Schreibmaschine oder ein sinkender Ölfrachter, eine Punktband oder widerstandsfähiges Kraut. Sie plündert und ringt immer wieder um ihre Identität. Ihre Aktionen bewegen sich einerseits in einem chaotischen Zustand, in dem sie mit Zufall und Automatismus experimentiert. Andererseits hat sie die Ambition eine unmittelbare Beziehung zur Alltagswelt herzustellen.

In ihren Performances zeigt sie Bruchstücke der Alltagswelt, das heisst sie nimmt Elemente der dinglichen Umwelt in ihre Darstellung auf und überschreitet damit Grenzen vom Scheinbild zur realen zerbrochenen Welt. Durch ihre Aktionen versucht sie Kultur, Menschlichkeit und Unmenschlichkeit wie auch das Vergängliche und das Absurde sichtbar zu machen. Realistisch wird Erika, wenn sie die Gerechtigkeitsvernarrte Welt darstellt und entlarvt, und dann noch Anspruch an die Freiheit stellt.

Fotos: «Erika Sieber» mischte sich an der vergangenen Zeichennacht der Schule für Gestaltung St.Gallen unter das Publikum und sorgte für volle Aufmerksamkeit. Die Performance «Aktion Impression Spirit* – clean the negativ mind, train the positiv mind and awaken the neutral mind» beschreiben die Initiantinnen wie folgt: «Durch das laufende Praktizieren der Yogaübungen, kommt der Praktizierende zurück zu seiner ursprünglichen Bestimmung, seinem ursprünglichen Sein – seiner wahren Identität: es eröffnet den individuellen Weg zu mehr Gesundheit, Ausgeglichenheit und Bewusstsein. Zurück zu dir selbst – die Beziehung zu dir selbst wieder auffrischen – komme in Kontakt mit deiner Essenz: Wie denkst du, was du bist? Was ist Yoga in Kombination mit Waffen? Gibt es ein Missverhältnis zwischen der Waffe und Yoga?»