Kanton St.Gallen – Gewerbliches Beruf- und Weiterbildungszentrum St.Gallen

Highlights

«spot on» – drei Fragen an

unsere Dozentin Monika Kritzmöller

Was muss man heute als Fotograf machen, um zwischen den Milliarden anderer Bilder wahrgenommen zu werden?

«Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte – aber welche? Voraussetzung, um nicht nur «gute», sondern der Zielsetzung entsprechend überzeugende Fotos zu schaffen, ist die Fähigkeit, konzeptionell zu denken, visuelle Botschaften gezielt einzusetzen und deren Wirkung zu erklären.»

Was lernen die Studierenden in deinem Modul? Auf was legst du beim Unterrichten wert?

«Sie lernen, Bildaussagen «zwischen den Zeilen» zu lesen: Im Zentrum steht die kritische, über das «Bauchgefühl» hinaus reichende Wahrnehmung von gestalterischer Formen-Sprache!»

Wie siehst du die Zukunft der Fotografie?

«Heute bringt «jeder» einigermassen brauchbare Fotos zustande, und die Welt ist überflutet von austauschbaren Symbolfotos. Umso wichtiger ist deshalb spürbare Qualität: Professionelle Fotografinnen und Fotografen profilieren sich durch inhaltliche Tiefe und Bildaussagen, die tatsächlich «unter die Haut» gehen.»