Kanton St.Gallen – Gewerbliches Beruf- und Weiterbildungszentrum St.Gallen

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bereich Weiterbildung am GBS St.Gallen

1. Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für folgende Bereiche des Gewerblichen Berufs- und Weiterbildungszentrums St.Gallen (in der Folge GBS St.Gallen genannt):

  • Angebote der nicht-formalen Bildung 
  • Angebote der Höheren Berufsbildung (formale Bildung).  

Für Angebote der Höheren Berufsbildung (formale Bildung) gilt zudem die jeweilige Promotionsordnung als verbindlich.

2. Anmeldung, Aufnahmebedingungen

Die Anmeldung erfolgt schriftlich mit dem vollständig ausgefüllten Anmeldeformular an das zuständige Abteilungssekretariat oder mit dem Online-Anmeldeformular und ist verbindlich.
Die Zahl der Teilnehmenden ist begrenzt. Über die Aufnahme entscheidet die Abteilungsleitung.
Die schriftliche Bestätigung und weitere Informationen werden nach Prüfung der eingereichten Unterlagen versandt.
Es gilt der in den Unterlagen aufgeführte Anmeldeschluss des jeweiligen Angebots.
Mit Ihrer Anmeldung akzeptieren Sie diese «Allgemeinen Geschäftsbedingungen GBS St.Gallen, Bereich Weiterbildung» und die im Angebotsprogramm ausgeschriebenen Kosten sowie das jeweilige Programm. Anmeldungen nach Ablauf der Anmeldefrist können nur berücksichtigt werden, falls das Angebot noch freie Plätze aufweist.
Unsere Angebote werden nur bei genügender Anzahl Teilnehmender durchgeführt. Mit der Anmeldung zu einem Angebot entsteht kein Anspruch auf Durchführung.  

3. Zulassung eidg. Prüfungen

Die Verantwortung für sämtliche Abklärungen betreffend Zulassung zu eidg. Prüfungen liegen bei den Teilnehmenden.

4. Vertragsschluss

Der Vertrag zwischen den Teilnehmenden und dem GBS St.Gallen kommt mit der schriftlichen Bestätigung über die Aufnahme/Zulassung durch das GBS St.Gallen zustande.  

5. Annullierung der Anmeldung, Rücktritt seitens der Teilnehmenden von Kursen (nicht formale Bildung) 

Eine unbestätigte Anmeldung kann jederzeit ohne Kostenfolge zurückgezogen werden.
Abmeldungen müssen in jedem Fall schriftlich an das GBS St.Gallen erfolgen.
Bei der Annullierung einer bestätigten Aufnahme verrechnet das GBS St.Gallen folgende Annullierungskosten und Bearbeitungsgebühren:

  • Bis und mit drei Kalendermonate vor Beginn: CHF 100.– Bearbeitungsgebühren 
  • Bis und mit drei Kalenderwochen vor Beginn: 50% der Kosten gemäss Vertrag sowie CHF 150.– Bearbeitungsgebühren 
  • Weniger als drei Kalenderwochen vor Beginn: 100% der Kosten gemäss Vertrag sowie CHF 200.– Bearbeitungsgebühren 

Es gilt das Datum des Poststempels.

Für Angebote der Höheren Berufsbildung (formale Bildung) wird eine Anmeldegebühr erhoben. Diese wird im Falle einer Abmeldung nicht zurück erstattet. Im Weiteren gilt die Promotionsordnung.
Das GBS St.Gallen empfiehlt den Abschluss einer Annullierungskostenversicherung.  

6. Annullierung seitens des GBS St.Gallen

Das GBS St.Gallen behält sich ausdrücklich das Recht vor, Angebote trotz erfolgtem positivem Aufnahmeentscheid und schriftlicher Bestätigung bis spätestens 14 Tage vor Beginn abzusagen. Dies in Fällen von zu geringer Teilnehmerzahl oder anderen Umständen, die eine Durchführung des Angebots aus Sicht des GBS St.Gallen unzumutbar machen. Bereits erbrachte Zahlungen werden vom GBS St.Gallen vollumfänglich zurück erstattet. Weitergehende Ersatzforderungen sind ausgeschlossen.

7. Anpassungen am Inhalt von Angeboten

Das GBS St.Gallen behält sich das Recht vor, Änderungen im Programm, im Ablauf und in der Organisation mit Kostenfolge vorzunehmen.  

8. Finanzielle Bestimmungen

Es gelten die in der jeweiligen Ausschreibung und in der schriftlichen Bestätigung festgehaltenen Kosten und Zahlungskonditionen. Die aufgrund von Verschiebungen und Wiederholungen von Prüfungen oder Abschlussarbeiten anfallenden Kosten tragen in jedem Fall die Teilnehmenden. Bei Abwesenheit vom Unterricht, auch infolge von Militärdienst, Krankheit, Unfall, Ferien oder beruflicher Belastung, besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des einbezahlten Betrags. Versäumte Lektionen können in der Regel nicht nachgeholt werden. Nicht besuchte Lektionen oder Module werden nicht rückerstattet.  

9. Rücktritt vom Vertrag

Ein vorzeitiger Abbruch eines gebuchten Angebots und damit ein Rücktritt aus dem Vertrag ist der zuständigen Abteilungsleitung Weiterbildung des GBS St.Gallen mit eingeschriebenem Brief bis spätestens 30 Tage vor Ablauf des laufenden Semesters mitzuteilen, ansonsten bleiben die Kosten für das Folgesemester geschuldet.  

10. Disziplinarisches Fehlverhalten

Das GBS St.Gallen behält sich das Recht vor, Teilnehmende bei disziplinarischem Fehlverhalten von einem Angebot auszuschliessen. Dabei bleiben die Kosten gemäss Ziffer 9 geschuldet.  

11. Ferienzeiten, unterrichtsfreie Tage

Die Ferienzeiten und unterrichtsfreien Tage am GBS St.Gallen gelten für alle Angebote, Ausnahmen werden speziell geregelt. Details entnehmen Sie dem aktuellen Veranstaltungsprogramm oder unserer Homepage www.gbssg.ch.  

12. Spezielle Bedingungen für Lernende der Grundbildung und der Brückenangebote

Die Lernenden der Grundbildung und der Brückenangebote haben die Möglichkeit, andere Angebote am GBS St.Gallen mit 25% Ermässigung zu besuchen. Die Ermässigung kann nur gewährt werden, wenn bei der Anmeldung eine Kopie des Ausweises für Lernende beigelegt wird.
Von dieser Regelung ausgeschlossen ist der Besuch von mehrsemestrigen Lehrgängen.  

13. Urheberrechte

Das abgegebene Unterrichtsmaterial ist urheberrechtlich geschützt. Das Kopieren sowie die Weiterverwendung von Unterrichtsmaterialien ausserhalb des entsprechenden Angebots des GBS St.Gallen sind ohne schriftliche Genehmigung der jeweiligen Abteilungsleitung untersagt.
Die Urheberrechte an Abschluss- und Projektarbeiten stehen der Verfasserin oder dem Verfasser als Urheberin bzw. Urheber zu. Bei Produktionen, Entwicklungen und Entwürfen, die im Rahmen des Unterrichts oder einer Aufgabenstellung der Schule erarbeitet werden, räumt die Urheberin bzw. der Urheber dem GBS St.Gallen ein kostenloses, unbefristetes, nicht-exklusives Nutzungsrecht an den Arbeitsergebnissen ein.   

14. Datenschutz

Die Teilnehmenden anerkennen ausdrücklich, dass ihre Personen- und Buchungsdaten (Name, Adresse, Foto, etc.) für interne Zwecke gespeichert und u.a. für GBS-eigene Informationszwecke verwendet werden dürfen.
Aufnahmen von Teilnehmenden bei Schulveranstaltungen und Diplomfeiern dürfen von der Schule zu Werbezwecken verwendet werden.

15. Versicherung, Haftung

Der Abschluss einer Unfall- oder Haftpflichtversicherung ist Sache der Teilnehmenden.
Das GBS St.Gallen schliesst jegliche Haftung für entstandene Schäden im Rahmen der von ihm organisierten Angebote aus. Für Sachbeschädigungen und Diebstähle kann das GBS St.Gallen nicht haftbar gemacht werden.
Das GBS St.Gallen übernimmt keine Garantie dafür, dass ein Angebot die Erwartungen der Teilnehmenden erfüllt. Die Kosten sind unabhängig von der persönlichen inhaltlichen und methodischen Bewertung des Angebots vollumfänglich geschuldet, eine (teilweise oder vollständige) Rückerstattung ist ausgeschlossen.  

16. Gerichtsstand

Für alle Rechtsstreitigkeiten mit dem GBS St.Gallen ist Schweizer Recht anwendbar. Gerichtsstand ist St.Gallen.  

17. Inkrafttreten

Diese «Allgemeinen Geschäftsbedingungen GBS St.Gallen, Bereich Weiterbildung» treten per 1. August 2015 in Kraft und ersetzen alle vorgängigen Versionen.

St.Gallen, im Juli 2015

Gewerbliches Berufs- und Weiterbildungszentrum St.Gallen

Lukas Reichle
Rektor